Alle Foren | Neue Beiträge | Registrieren | Mitglieder | Suche | Fragen          
 vergessen?
 Alle Foren
 locations
 Kunst in Baumarkt und Museum
 Baumärkte - die wahren Galerien
 Neu  antworten
 empfehlen
 drucken
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 4

Sylvus


Germany
266 Beiträge

Erstellt  am: 27.05.2002 :  22:18:27   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Besuche Sylvus's Homepage  Antwort mit Zitat
quote:

LEBEN UND LEBEN LASSEN!!!!!
(...)



;-o mit diesem Argument mußt du natürlich jedermanns Geschmack als für ihn gut akzeptieren... das bringt uns vermutlich nicht weiter

halt. vielleicht geht es nicht um geschmack, sondern um "brauchbarkeit"... vielleicht etwas, das man hinhängen kann, um einfach seine Wohnung zu schmücken, ohne großen Aufwand. Ein schönes, aber auch nicht allzu Auffälliges. Brauchbar eben.

Und wenn man es nicht mehr sehen kann, holt man sich ein neues.

Wenn ich so hindenke und bald meine, daß das vielleicht sogar eine Grundhaltung ist... vergeht das Leben eines Menschen der so handelt... im Flug, ohne daß etwas passiert. Aber vorwärts geht es immer ;-)

Weißned. Vielleicht mag ich Bleibendes? Wie hältst du es damit, @Sannshine?

Und, @Norel, du bist ja öder. Erst morz Gedöns und dann nicht mal ne Widerrede!?!

Zum Anfang der Seite

sannshine


Germany
670 Beiträge

Erstellt  am: 27.05.2002 :  22:58:17   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Besuche sannshine's Homepage  Antwort mit Zitat
was hängt an der wand und macht "tick-tack", und wenn's runterfällt...............?

was außer diesem rätselhaften teil, dem barometer und einem kalender schmückt denn schon brauchbar unsere heiligen hallen?

was ist im sinne des sich-daran-freuens gegen familienfotos und kinderzeichnungen zu sagen?

was ist, wenn alles irgendwie bleibt und doch irgendwie nicht bleibt?

- und was hat bleibendes mit kunst zu tun??????

wenn du mich so direkt fragst: gut, dass es dinge gibt, die nicht bleiben, die sich verändern oder ganz verschwinden,
platz machen für neues
zum beispiel für die digitale kunst ;-)

sannshine



Zum Anfang der Seite

Norel


Faroe Islands
32 Beiträge

Erstellt  am: 28.05.2002 :  01:08:54   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Antwort mit Zitat
ja, hallo frau sannshine
ja, so lang ists her, bin ganz verklärt!!!!!
gehts dr gut?
so, jetzt aber mal DIE antwort auf alle deine (auch zukünftigen) fragen:
ob digitale kunst WIRKLICH kunst ist, muß sich noch beweisen. schließlich ist der pc nur mittel zum zweck, etwa wie der pinsel des malers, bzw. die leinwand. ich hab jede menge kleisterpinsel im keller, bin ich deswegen klebekünstler?
na also.
und: die paar bunten bausteine aus nem programm zusammenwurschteln, ist das schon kunst? das ergebnis, der druck, ist der dann plötzlich kunst?
ich würde den kunstbegriff jedenfalls gerne viel allgemeiner sehen. das, was wir schaffen ist kultur, und eben jener künstlerische bereich ist dann kunst, oder wie oder so ähnlich. der schindelmacher, der ein handwerk ausübt, und die schindel (ein historischer gebrauchsgegenstand!!!!) dann künstlerisch verziert, ist er dann schon künstler?

ich weiß es net und die frage ist meiner meinung nach viel unwichtiger als sie immer gemacht wird.

jetzt haschs, sannshine

de norel grüßt (für seine verhältnisse überaus nett)!!!!!


norel
Zum Anfang der Seite

Norel


Faroe Islands
32 Beiträge

Erstellt  am: 28.05.2002 :  01:29:12   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Antwort mit Zitat
noch kein bild? hah, das sagen meine studentInnen immer, wenn ich von ihnen - kwitt pro kwo - als gegenleistung für mein angebot einer irreparablen horizontwerweiterung - eben ein solches abverlange.
auch schöngeister wie ich sind dann seltsam in sich gekehrt und im unreinen mit der schnöden welt.
herzlich willkommen dennoch. übrigens: für meine sprechstunde sind wartezeiten leider unumgänglich - bitte termin geben lassen, denn ich kann ja nicht mit einem auge schopenhauer lesen und mit dem anderen bewundernde blicke auf mich ziehen ob meiner auffallenden
hinreißenden
kunstsinnigen

akademikervisage

dennoch mag eine fußnote erlaubt sein:
ja wo samma denn scho wieder?
ein beitrag, gewissermaßen ein hauch
und scho
moderator?
ich mußte erst mal ne doktorarbeit schreiben
um operieren zu dürfen.
das sind zeiten, herrschaftnochmal....

norel
Zum Anfang der Seite

sannshine


Germany
670 Beiträge

Erstellt  am: 28.05.2002 :  08:17:53   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Besuche sannshine's Homepage  Antwort mit Zitat
Hai ;-), Norel!

danke der nachfrage. bin soweit ganz zufrieden ;-))

zunächst: meinefrage war es nicht, ob digitale kunst wirklich kunst ist!

was hat kunst schon damit zu tun, mit welchem werkzeug sie entstanden ist........

- und ob modelle benutzt werden und der druck gut ist....

das ist handwerk, und selbstverständlich muss ein künstler sein handwerk beherrschen.

gute bilder, um mal von dem kunstbegriff kurz abstand zu nehmen, erkenne ich am bildinhalt, an der komposition und im nächsten schritt interessiert mich, was der bildermacher sich dabei gedacht hat.

und wenn das werk dann meiner fantasie flügel wachsen lässt und mir erlaubt ein bisschen an ihm weiter zu träumen, dann geht für mich die sonne auf. - auch mitten in der nacht am PC.

kannscht das verstehen?

grüßle, sannshine



Zum Anfang der Seite

Sylvus


Germany
266 Beiträge

Erstellt  am: 28.05.2002 :  18:27:54   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Besuche Sylvus's Homepage  Antwort mit Zitat
ich laß mir was einfallen...
Zum Anfang der Seite

Norel


Faroe Islands
32 Beiträge

Erstellt  am: 30.05.2002 :  17:14:03   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Antwort mit Zitat
hah, da hamma doch schon die subjektive seite der kunst, gewissermaßen ihr ureigenstes wesen per se und sonst auch.
was sich der bildermaler dabei gedacht hat, interessiert mich eher NICHT. im mittelpunkt meiner kunstwahrnehmung steht nur das werk und ICH, bzw. das, was ich beim betrachten empfinde und was mir durch den schädel geradewegs in richtung seele rauscht.
nix weiter. der künschtler ist mir RELATIV wurscht (könnte ja ein arsch sein und dadurch wäre die wirkung seines werks auf mich verfälscht). was ich darin sehe, geht IHN nix an. packt es mich in irgendeiner weise, dann offenbart sich MIR die kunst. so wie DIR bei einem anderen bild. Kunst entsteht IM betrachter.

also: das wichtige an der kunst ist sie selbst, nicht der künstler.

na sowas.

liebe grüße von den inseln
wo götter urlaub machen

norel

norel
Zum Anfang der Seite

Norel


Faroe Islands
32 Beiträge

Erstellt  am: 30.05.2002 :  17:20:51   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Antwort mit Zitat
hier antwortet sich der großmeister selbst.
natur - mandalas malen macht spaß. ist das kunst?
so, norel, jetzt fällt dir nix ein, gelle?
grüße mich gerne


norel
Zum Anfang der Seite
Seite: von 4 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neu  antworten
 empfehlen
 drucken
Springe nach:
Kunstcafe Paragens
0.24 Sekunden
© itagens 2017
Snitz Forums 2000
Zum Anfang der Seite