Alle Foren | Neue Beiträge | Registrieren | Mitglieder | Suche | Fragen          
 vergessen?
 Alle Foren
 welcome
  FreeZone
 Manchmal immer jetzt
 Neu  antworten
 empfehlen
 drucken
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2


Neo


Deutschland
971 Beiträge

Erstellt am: 10.09.2002 :  22:20:08   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Besuche Neo's Homepage  Antwort mit Zitat
Also ich

hab den Abend des 11.9. da erlebt, wo ich gerade bin - zuhause. Tagsüber hatte ich alles bei einer Freundin am Fernseher erlebt. Immer wieder die Einschläge, stereotyp hintereinander, - immer wieder, die Frage was noch alles erschüttert sei. Nix galt mehr

Für einen Moment hing die Welt in der Schwebe, alles war möglich. Daß sich die Himmel öffnen und Michael mit dem Flammenschwert herunterkommt, um Gerechtigkeit zu üben? Denkbar. Jedenfalls genau so möglich, wie der nächste McDonalds etwa 5 Minuten entfernt ist.

Nähe und Abstand - das ist das Thema. Heute leben wir wiederum in einer Welt, die den Krieg als Lösung möglicher Probleme fordert.

und da habe ich mir in den letzten Tagen wieder das Bild angesehen, das Art Agens am 12.9. unter dem unmittelbaren Eindruck der Einschläge machte,

Die Ölgötzen



da wußte ich auf einmal, daß ich gegen Krieg bin, und daß ich nicht mitmache.

Neo

Barks


Saint Helena
5 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2002 :  18:51:47   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Besuche Barks's Homepage  Antwort mit Zitat
Das Bild ist erschreckend klar...
die Aussage dazu teile ich.

Barks
Zum Anfang der Seite

Norel


Faroe Islands
32 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2002 :  22:13:37   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Antwort mit Zitat
ja!und nein!
klar, ich finde auch, dass die ölgötzen auch meine unmittelbare reaktion am 11.9.01 ausdrücken KÖNNTEN...
genauso aber auch einen totalen frieden NACH allem. einer zeit der erdgeschichte (ich sage bewußt nicht menschheitsgeschichte), die nach einem zivilisatorischen DEEP IMPACT beginnt.
wer dann aber die ölgötzen sind? na, eigentlich ists doch wurscht, sehen jedenfalls - bei einer solchen entgegengestzten betrachtungsweise - recht friedlich und entspannt aus.
vielleicht geht es ja auch NUR so - sie scheinen jedenfalls ihre melancholie ein wenig überwunden zu haben.
ein neuer anfang?



norel
Zum Anfang der Seite

tombeau


Netherlands Antilles
121 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2002 :  13:13:03   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Besuche tombeau's Homepage  Antwort mit Zitat
Ich meine halt, Nähe und Abstand - man kann nirgends mehr hin, wo man sicher wäre, wenn es um Mikroben geht. Oder wenn sie Atomwaffen bringen. Indien und Pakistan sind ja auch noch da, und die Koreaner...

Und ganz abgesehen davon, wer würde dahin wollen, wo man da gehen könnte, wenn man wohin gehen müßte? wofür, weil so kann man nicht leben, oder doch? also, wir werden die Probleme schon anders angehen müssen, davonlaufen geht nicht, und irgendwie zudecken oder einen groben keil drauf geht auch nicht, - das aber versucht man gerade. ich bin auch dagegen - kann nicht funktionieren

da muß unsere generation jetzt die weltprobleme lösen, scheinbar.
hätt ich nur was anständiges gelernt

kiss the gingko ;-) Tom.
Zum Anfang der Seite

Barks


Saint Helena
5 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2002 :  01:52:26   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Besuche Barks's Homepage  Antwort mit Zitat
Mir ist es momentan egal, wohin die Menschheit geht. Eins ist sicher: am Ende meines ganz privaten Lebens steht ein ebenso interessantes wie brisantes Ereignis. Ob es mich angrinst, auslacht oder entsetzt, das wird sich zeigen. Wohin es mich führt, auch. Morgen kann das sein. Nachher. In 20 Jahren. Menschheit ? Was schert sie mich. Ich lasse sie in Ruhe. Sie mich meistens nicht. Umwuchert mich mit ihrem nervösen Getue, hektischen Getöse, dem Luftschnappen und Verrecken allerorten und in einem Atemzug. Ich kann mit ihr nichts anfangen. Sie ängstigt mich.
Schmerzen sind unangenehm bis grauenvoll. Aber der Weltschmerz ? Treibt mich nicht um und zu nichts an. Und eins scheint mir sicher zu sein - in meiner Lebensspanne wird nix mehr besser. Aber mir hat auch niemand einen Rosengarten versprochen. So what ?
Was soll das ganze Gewese. Machts Euch gemütlich, solang es geht. Tretet Euch nicht in die Weichteile. Was weiß ich. Nix. Und das ist und bleibt auch gut so.
Barks.
Zum Anfang der Seite
sannshine


Germany
670 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2002 :  08:10:21   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Besuche sannshine's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Barks,

weltschmerz führt zu nichts, ganz meine meinung. aber mit menschenverachtung kann ich auch nichts anfangen.

sannshine
Zum Anfang der Seite

Barks


Saint Helena
5 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2002 :  11:08:27   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Besuche Barks's Homepage  Antwort mit Zitat
Ich weiß nicht, woraus Du folgerst, daß ich Menschen verachte. Das tue ich keineswegs. Nur habe ich für 'die Menschheit' keinen Lösungsweg und es nutzt mir persönlich nichts, meine Zeit in endlosen Diskussionen über die Menschheit als solche und im Besonderen zu vergeuden. Aber ich habe auch ganz gewiß nichts dagegen einzuwenden, daß andere das völlig anders sehen und anders handeln. So soll das ja sein. Etwa bis zu meinem 35sten Lebensjahr habe ich das mit Freude auch oft getan - aber nach und nach ist mein Interesse an dieser Art Müßiggang eher gegen Null gesunken. Ich habe halt andere Arten des Müßiggangs für mich entdeckt *ggg*
Nix für ungut.
Barks
Zum Anfang der Seite
sannshine


Germany
670 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2002 :  20:53:39   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Besuche sannshine's Homepage  Antwort mit Zitat
okay, menschenverachtung war vielleicht zu hart.
du hast eine arg distanzierte schreibe....so als könntest du auf alles was mensch ist gut verzichten?

sannshine
Zum Anfang der Seite
sannshine


Germany
670 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2002 :  21:25:23   Profil anzeigen  Autor eine Email senden  Besuche sannshine's Homepage  Antwort mit Zitat
ölgötzen
oder
was soll verdammt nochmal der stuhl da vorne?
oder
pinguine sind auch menschen.......
......die mit ihren füßen und kurzen beinen im blut baden
erstarrt und ohne was zu merken
die nase immer schön nach oben haltend
entspannung? naja mein lieber norel
sieht mir doch eher nach VERspannung und erstarrtsein aus
die merken nix
da könnt ihnen das totrot auch bis zum halse stehen
es tut sich einfach nix in dieser scene
die bombe STEHT über den inakteuren so selbstverständlich wie der mond oder die sonne
das einzige element, das mich anregt, nachdenken und hoffen lässt, ist der stuhl
naturgemäß lädt der zum sitzen ein
doch soll ich mich etwa trauen, dieser erschreckenden scenerie den rücken zuzuwenden?
dann schon lieber
den stuhl umdrehen..........
niemals!
wär einfach zu nah dran!

im ersten impuls würde ich dieses aufdringlich glänzende Teil gerne loswerden
wegtragen
aber wohin?

SCHEIß STUHL!




Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neu  antworten
 empfehlen
 drucken
Springe nach:
Kunstcafe Paragens
0.46 Sekunden
© itagens 2016
Snitz Forums 2000
Zum Anfang der Seite